Konzept

Im Zuge der kulturellen Zusammenarbeit der Gemeinden im südlichen Landkreis Würzburg gibt es eine neue Konzertreihe:

Musik in Fränkischen Spitalkirchen

Die Konzerte finden in Ochsenfurt, Röttingen, Aub und regional übergreifend in Bad Windsheim, in den jeweiligen Spitalkirchen statt.

Schwerpunkt der Reihe in diesen geschichtsträchtigen, teils museal genutzten Denkmälern ist die Präsentation und Gegenüberstellung alter und neuer geistlicher Musik. In zwei Konzerten pro Jahr werden renommierte Ensembles und Komponisten mit entsprechenden Werken und Programmen eingeladen.

Spitalkirche zum Heiligen Geist
Bad Windsheim
Spitalkirche zum Heiligen Geist
Aub

Spitalkirche St. Peter und Paul
Röttingen
ehemalige Spitalkirche
Ochsenfurt


Veranstaltungen 2021

Marine Madelin & Luise Enzian

To touch, to kiss, to die


Lieder der Renaissance, des Barocks und der Moderne zum Thema KUSS,
einer Geste der Nähe, des Versprechens, der Freundschaft, des Verrats
und der Liebe.
Marine Madelin studierte Gesang an der Musikhochschule in Freiburg
und an der Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin. Sie ist auf
internationalen Bühnen zu Gast, u.a. im Duo mit ihrer Schwester Cécile,
mit Musik der Renaissance, des Barocks und dem Romantischen Lied.
Seit 2016 ist sie Stipendiatin des Fördervereins Yehudi Menuhin
Live Music Now und des Deutschlandstipendiums.
Luise Enzian studierte Konzertharfe an der Hochschule für Musik
Trossingen bei Renie Yamahata und Barockharfe bei Rolf Lislevand.
Sie trat sowohl solistisch als auch im Orches-ter in Erscheinung.
Sie wirkte bei CD-Produktionen des SWR mit und spielte live in der ARD,
dem Deutschlandfunk und dem MDR Figaro. Sie ist Stipendiatin des
Yehudi Menuhin Live Music Now e.V. und der Alfred-Töpfer Stiftung.




Gesang – Marine Madelin
Barockharfe – Luise Enzian


Musik für Harfe und Gesang von J. Dowland, H. Purcell, C. Monteverdi, J. S. Bach bis Luciano Berio

Termine

Ochsenfurt: Freitag 25.Juni 20 Uhr
Bad Windsheim: Samstag, 26. Juni 20 Uhr
Röttingen: Sonntag, 27.Juni 17 Uhr
Aub: Sonntag, 27.Juni 20 Uhr

in den jeweiligen Spitalkirchen

Open Chamber Berlin

Habsburgerglanz: Codex Rost (1660 -1680)


Vielleicht ist der musikalische Einfluss Italiens im 17./18.
Jahrhundert auf Europa vergleichbar mit dem Amerikas auf die
europäische Popmusik der letzten Jahrzehnte. Italien war ‚in‘,
war Trendsetter mit seiner aufregenden, modernen,
sehr gesanglichen Musik.
Fast alle Fürstenhöfe hatten ihre eigenen italienischen
Kapellmeister, die den Musikgeschmack im Lande stark prägten,
sich jedoch auch ihrerseits von den Klängen der Region
inspirieren ließen.
Einen interessanten Eindruck über das damalige Musik-schaffen
ermöglicht der Codex Rost, eine Handschriften-sammlung des
Priesters Franz Rost von 1660 -1680 und eine der wichtigsten
Quellen der europäischen Instrumental- musik des 17. Jahrhunderts.
Das österreichisch-deutsche Ensemble hat aus dieser Fundgrube
musikalischer Schätze ein Programm zusammengestellt,
das die Vielfalt und den Farbenreichtum der Musik
dieser Zeit wieder erlebbar macht.




Barockvioline – Catherine Aglibut
Barockvioline – Elisabeth Wiesbauer
Viola da gamba – Ulrike Becker
Laute, Barockgitarre – Christoph Sommer

Sonaten, Ciaconnen, Lamenti und Unterhaltungsmusiken von
H. Schmelzer, A. Bertali, M. Cazzati, T. Merula, H. I. F. Biber u.a.

Termine

Ochsenfurt: Freitag 24.September 20 Uhr
Bad Windsheim: Samstag, 25. September 20 Uhr
Röttingen: Sonntag, 26.September 17 Uhr
Aub: Sonntag, 26.September 20 Uhr

in den jeweiligen Spitalkirchen

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden. Nähere Informationen erhalten Sie hier.